Widerruf Kfz-Finanzierung

Bei einer bestehenden Kfz-Finanzierung – insbesondere über die Hausbank des Herstellers oder Verkäufers – haben Sie oft die Möglichkeit des Widerrufes des Finanzierungsvertrages. Vorteil ist dabei, dass nicht nur der reine Finanzierungsvertrag, sondern auch der damit verbundene Kfz-Kaufvertrag rückabgewickelt wird. Betroffen sind hier nicht nur Diesel, sondern sämtliche Fahrzeuge.

Wenn ein Widerruf möglich ist und Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch machen, geben Sie das Fahrzeug zurück an die finanzierende Bank. Im Gegenzug erhalten Sie die geleisteten Raten und Ihre Anzahlung zurück. Den KfZ-Kredit müssen Sie zukünftig nicht mehr bedienen. Wurde das Fahrzeug vor dem 13.06.2014 erworben, ist eine Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer zu zahlen. Bei einem Kauf ab dem 13.06.2014 entfällt auch hier wieder die Zahlung einer Nutzungsentschädigung.

In Anbetracht drohender Dieselfahrverbote in mehreren Städten, müssen betroffene Fahrzeuginhaber wohl Wertverluste befürchten. Auch unter diesem Aspekt ist der Widerruf der Finanzierung wirtschaftlich interessant.

Voraussetzung für den Widerruf der Finanzierung ist, dass die Bank Sie nicht ordnungsgemäß über Ihr Widerrufsrecht belehrt bzw. Ihnen nicht alle gesetzlichen Pflichtangaben innerhalb des unterschriebenen Darlehensvertrages mitgeteilt hat.

Fehlerhafte Verträge bzw. Widerrufsbelehrungen haben dabei zahlreiche Banken, die Kfz-Finanzierungen anbieten. Zudem betrifft die Möglichkeit des Widerrufs der Finanzierung nicht nur Fahrzeuge, die vom „Diesel-Skandal“ betroffen sind, sondern vielmehr sämtliche Fahrzeuge.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie uns Ihren Finanzierungsvertrag zukommen und wir überprüfen diesen kostenfrei.

Kostenfreie Erstprüfung unter 0551 4956690

Um Ihnen eine Entscheidung für oder gegen eine Mandatierungen ohne großen Aufwand und ohne Vorabkosten zu ermöglichen, bieten wir Ihnen eine garantiert kostenfreie Erstprüfung an.

Pin It on Pinterest

Share This